Vennbahnradweg

Wie wäre es denn mit einem Ausflug auf dem Rad mit der ganzen Familie? Da eignet sich der Vennbahnradweg hervorragend, weil dieser direkt in der Eifel liegt und eine unglaublich angenehm zu fahrende Strecke zu bieten hat. 125 Kilometer finden sich hier auf dem Radweg wieder und gilt als längste Bahntrassenwegung in ganz Europa. Früher handelte es sich um eine Verbindung zwischen Bahnen im Kohlerevier und im Süden sowie Norden. Mittlerweile ist der Vennbahnradweg allerdings eine Radtour wert und natürlich als Bahnstrecke vollkommen stillgelegt. Der Clou an diesem Radweg ist sowohl historisch bedient wertvoll, weil er als Strecke im zweiten Weltkrieg zwischen Belgien, Deutschland und Luxemburg genutzt wurde und heute ebenso mehrfach länderübergreifend als Radweg eine Streckentour wert ist.

Der Vennbahnradweg ist eine Strecke zwischen Belgien, Luxemburg und Deutschland. Mehrfach auf der Strecke übertreten Radler die Grenzen und können so zwischen drei Ländern mit dem Rad pendeln. Auf der gesamten Strecke sind attraktive Plätze von Wald- bis über Wiesengebiete zu finden. Eine Morrlandschaft, die Garten Troisvierges sowie viele grüne Landschaften prägen den Vennbahnradweg, welcher örtlich für Vielfalt, Faszination und Historie steht. Radfahrer aller Altersklassen werden hier auf ihre Kosten kommen, um eine atemberaubende Tour durch gleich drei Länder zu starten und das auf gerade einmal 125 Kilometern.

Mit einem guten Rad ist der Vennbahnradweg eine leichte Strecke, die selbst einem ungeübten Radfahrer wenig Probleme machen dürfte. Ausdauernd sollten Radfahrer jedoch sein und allzu kleine Kinder sind hier nicht mitzunehmen. Es seiden, sie sitzen im Radsitz und müssen nicht selber in die Pedalen treten. Der Vennbahnradweg steht für Natur, Historie und atemberaubende Eindrücke für groß & klein. Hier macht die Radtour viel Freude und sollte auf jeden Fall in Erwägung gezogen werden, wenn man die drei Länder ohnehin mal näher und natürlicher kennenlernen möchte.

Auf dem Vennbahnradweg